Checkliste für die Anfrage von Spannvorrichtungen

Sie benötigen eine Spannvorrichtung? Wir helfen Ihnen bei der Erstellung des Spannkonzepts

Für ein technisch fundiertes Angebot, benötigen wir Ihre Unterstützung!

Während der Angebotsphase, wird ein Spannkonzept für Ihre Werkstücke ausgearbeitet.
Bei Werkstücke, die sich nahe am Störkreis der Maschine befinden, wird eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. d.h. es wird untersucht, ob eine Bearbeitung Ihrer Werkstücke inkl. Vorrichtung in der geplanten Bearbeitungsmaschine möglich ist.

Allgemein (hydraulisch / manuell Spannvorrichtung)

  • Anzahl der Vorrichtungen
  • Anzahl der Werkstücke je Vorrichtung
  • Anzahl der geplanten Spannlagen
  • Bearbeitungsmaschine / Bearbeitungszentrum
    • Bezeichnung (Typ, Hersteller)
    • Datenblatt Ihrer Maschine mit Störkreis, Spindeldurchmesser
    • Wenn möglich CAD Datensatz der Maschine
  • Airsensorik an der Vorrichtung?

Hydraulische Spannvorrichtung

  • Anzahl der Hydraulikleitungen
  • Hydraulikdruck an der Maschine
  • Druck an der Maschine einstellbar?

Zu spannendes Werkstück

  • CAD Datensatz vom Roh- und Fertigteil der zu bearbeitenden Werkstücke
    Format: stp, igs, PTC Creo
  • Bearbeitungsumfang im CAD Datensatz farblich gekennzeichnet
  • Zeichnung der Werkstücke (falls vorhanden mit RPS Punkten)